Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobsen

Ziel der Progressiven Muskelentspannung (PME) ist es, durch die willentliche An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen einen Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers zu erreichen. Bei den Übungen werden einzelne Muskelgruppen angespannt, diese Spannung dann einige Sekunden gehalten, um die Körperpartien anschließend wieder zu entspannen. Oft lässt sich schon nach kurzer Zeit mit Hilfe der PME eine Entspannung der Tiefenmuskulatur erreichen. Bei regelmäßiger Durchführung der Übungen gelingt es Ihnen immer besser die wichtigsten Muskelgruppen wahrzunehmen und zu entspannen – das Training ist also progressiv (= voranschreitend).

Vielen Brustkrebspatientinnen sind Gefühle wie Müdigkeit, innere Unruhe, Angst und Nervosität nicht fremd. Hinzu kommen Schlafstörungen, Verspannungen und Übelkeit. Die Progressive Muskelentspannung kann dabei helfen hier Linderung zu schaffen. Eine Entspannung der Tiefenmuskulatur wirkt gerade bei Angst- und Schlafstörungen ausgesprochen positiv.

In acht entspannenden Einheiten lernen Sie die Progressive Muskelentspannung kennen und schätzen. Sie verstehen die Wirkungsweise und die Durchführung und sind am Ende des Kurses in der Lage sich jederzeit selbständig durch PME zu entspannen. Das Training findet in einer kleinen, vertrauten Gruppe statt. Nach Abschluss des Kurses gibt es die Möglichkeit das Training fortzusetzen.

Termine

  • Standort Mülheim
    5. Februar 2020, 18:30 Uhr,  
    Ev. Krankenhaus Mülheim
    Elternschule der Mülheimer Frauenklinik
    Wertgasse 35 / Eingang Friedrichstr. 21
    45468 Mülheim an der Ruhr

Informationen

Dauer der Einheiten: 90 Minuten
Kosten: 140,- Euro inkl. MwSt.
Mindestens 5, maximal 10 Teilnehmerinnen
Abschließend erhalten Sie ein Zertifikat über die Teilnahme
Kursleitung: Andrea von Horn (www.andrea-vonhorn.de)